AnzeigeMT-A1-1140x250 R8

Interview mit Doris Paulus: Das Handwerk ist online

Doris Paulus und ihr Team sind seit 2019 sehr aktiv auf Facebook, Instagram und LinkedIn. Der Podcast „Goldgrube Lager – Gewinnsteigerung & Mehr Freizeit für das Bauhandwerk“ hat mittlerweile 64 Folgen und rund 40.000 Downloads. Der eigene YouTube Kanal ist mit 49 Videos sehr gut bestückt, die fleißig angeschaut werden.

Im Interview erzählt die Lagerspezialistin, warum die digitale Präsenz heute unerlässlich ist.

Redaktion: Warum sind digitale Medien so wichtig für ein Unternehmen, das Bauhandwerkslager optimiert?

Doris Paulus: Wir bei Paulus-Lager kommen alle aus dem Handwerk und mussten uns über die Jahre den neuen Medien nicht nur öffnen, sondern lernen, sie zu bedienen, zu füllen und vor allem sinnvoll zu nutzen. Das war fürs Team und für mich schon eine Herausforderung. Wir sind stolz und froh, den digitalen Weg eingeschlagen und die Herausforderung gemeistert zu haben. Unsere Sichtbarkeit ist stark gewachsen und wir haben unsere Kundengewinnung verbessern können. Wer das digitale Potential – auch im Handwerk – nicht nutzt, verpasst was.

Bildschirmkopie paulus-lager.de
Bildschirmkopie paulus-lager.de

Redaktion: Was sind ihre erfolgreichsten Maßnahmen?

Doris Paulus: Wir haben viele Follower bei Facebook, Instagram und Linkedin und darüber auch regen Austausch mit den Usern. Unser Podcast ist extrem beliebt, jede neue Folge wird gleich am ersten Tag angehört. Das ist schon mal toll. Unsere YouTube Videos in denen Inhaber ihre spannenden Betriebe vorstellen konnten wir über die Jahre technisch und inhaltlich verbessern. Die vielen Views bestätigen uns, dass wir da auch auf dem richtigen Weg sind. Besonders viel Arbeit steckt in der Sichtbarkeit unserer Website: ein integrierter Funnel leitet der Interessenten automatisch zum Ersttermin, was für einen Anstieg unsere Neukundenquote sorgte.

Redaktion: Warum sollte gerade im Handwerk viel digitaler gedacht und gehandelt werden?

Doris Paulus: Das Vorurteil, Handwerker würden nicht online sein, ist Quatsch – jeder kauft online ein und die meisten haben Tablets für die Auftragsabwicklung. Wichtig ist aus unserer Sicht, die Inhaber online mit Themen abzuholen, die sie wirklich interessieren. Viele Prozesse innerhalb der Handwerks-Unternehmen können kostensenkend neu definiert werden, wenn sie sinnvoll digitalisiert werden. Auch da sind wir einen Schritt voraus gegangen und haben ein Whitepaper zum Thema Digitalisierung des Bauhandwerk-Lagers herausgebracht.

AnzeigeMT|F1|728x90