AnzeigeMT-A1-1140x250 R8

Schmutzwasserpumpen in enger Einsatzumgebung

Wenn es beim Beseitigen überschüssigen Schmutzwassers eng wird, schlägt die Stunde der kompakten Vielzweckpumpen.

Sie stehen eher selten im Fokus der großen Hersteller, zählen aber zu den „heimlichen“ Stars der Anbieter: Kleine Schmutzwasserpumpen wie das Modell LB verkauft etwa der Marktführer im Bausektor Tsurumi weltweit in großer Stückzahl. So halfen diese Pumpen jüngst bei der Bewältigung der Flutschäden – und sind auch anderswo im Land jeden Tag tausendfach in Gebrauch.

Die Schmutzwasserpumpe LB von Tsurumi ist trockenlaufsicher und muss daher nicht beaufsichtigt werden. Foto: Tsurumi

Passt in DN 200

Gesichert an Seil oder Kette, kann eine LB auch dort noch eingesetzt werden, wo sich Pumpen anderen Kalibers verbieten: in engen Rohren, kleinen Behältern, tiefen Gruben, zerklüfteten Trümmerfeldern und generell an entlegenen Orten, die nur schwer mit größerem Gerät erreichbar sind. Kurzum: Praktisch überall.

Dafür wählte der Hersteller eine vollends symmetrische Konstruktion, die ohne überstehende Teile auskommt. Ein Absenken in ungewisse Tiefen ist also ohne echte Gefahr des Verhakens gegeben. Mit nur 187 mm Durchmesser passt die im Querschnitt runde Pumpe sogar in Filterrohre mit Nennweite DN 200. Wer die Variante mit Pegelsensor wählt, muss nur wenige Millimeter hinzurechnen. Dann steuert sich die Pumpe selbsttätig, schaltet sich also je nach Wasserstand zu oder ab. Weil die Düsseldorfer auf Elektroden statt Mechanik setzen, ist die technische Anfälligkeit minimal. Konventionelle Schwimmer sind alternativ möglich.

Die Pumpe kommt serienmäßig mit einem 2 Zoll-Druckstutzen. Foto: Tsurumi

22 Jahre im Dienst

Die LB fördert Wasser mit bis zu 6 Millimeter großen Schmutzbrocken von unten nach oben geradeaus durchs Gehäuse. Auf diesem Weg wird auch der Motor optimal gekühlt. Die Modelle der Baureihe fördern 225 bis 440 Liter pro Minute und pumpen maximal 17,5 Meter hoch. Das kleinste Modell wiegt trocken rund 10 kg, das größte etwa das Dreifache. Die Motorleistung liegt bei maximal 1,5 kW. Eintauchtiefen bis 25 Meter sind möglich.

Die Pumpe ist standsicher, funktioniert liegend oder stehend und ist äußerst verschleißbeständig konzipiert. Anteil daran hat unter anderem Tsurumis Ölverteiler, der für eine zuverlässige Ölumlaufschmierung sorgt. Auch die einzeln in Kunstharz vergossenen Leiter, die hermetisch vor Kriechwasserschäden schützen, oder die doppelt innen liegende Gleitringsicherung stehen dafür exemplarisch. Der Hersteller deklariert die Pumpe als trockenlaufsicher. Selbst das kleineste Modell darf also ohne Sensor unbeaufsichtigt laufen. Innen wie außen finden sich widerstandsfähige Materialien. Teile sind aus Siliziumcarbid gefertigt, das fast so hart wie Diamant ist.

Hart fast wie Diamant

Tsurumis Kleine hält übrigens mehrere Rekorde, die ihre Robustheit unterstreichen: So hatte ein Kunde ein Exemplar über 22 Jahre im Einsatz – in der Zeit waren lediglich Dichtungen und Öl fällig. Ein anderer verwendete gleich 650 Stück dieses und eines anderen Modells in einem einzigen Bauprojekt. Die Wartungen sind einfach und in Eigenregie möglich. Beispiel: Vier Schrauben lösen und das Laufrad kann gewechselt werden.

tsurumi.eu

AnzeigeMT|F1|728x90

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.